Die Show

„Nicht zu toppen”
„die beste Artisten der Welt”
„Deutschlands größter  internationalster Zirkus“

Dies sind nur einige Jubelbekundungen zum Weltweihnachtscircus Stuttgart, den man bei seinem 19. Gastspiel vom 8. Dezember bis zum 8. Januar im prächtigen Zirkuszelt auf dem Cannstatter Wasen erleben kann. Jedes Jahr lockt der Weltweihnachtscircus Stuttgart in den  vier Wochen seines Gastspiels etwa 120.000 Besucher an. Das ist definitiv ein Rekord! Das Publikum weiß inzwischen auch, dass der Weltweihnachtscircus Stuttgart mehr als nur ein Zirkus ist! Es ist das größte Weihnachtszirkusfestival der Welt. Es bietet sogar mehr als ein normales Zirkusfestival, ob  es nun in Paris, Peking oder Monte Carlo stattfindet. An einem Festival wirken oft Hunderte von Artisten mit. Der Weltweihnachtscircus Stuttgart präsentiert wirklich ausschließlich die Gewinner aller Festivals in einem Programm.

In diesem Jahr kann man sogar vom „Festival der Goldenen Clowns des Weltweihnachtscircus Stuttgart ” sprechen. Der Goldene Clown wird alljährlich auf dem Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo vergeben. Er ist der Oscar der Internationalen Zirkuswelt! Im Programm des Weltweihnachtscircus Stuttgart glänzen in diesem Jahr sogar vier Gewinner des Goldenen Clowns und zwei Gewinner des Silbernen Clowns. Darüber hinaus arbeiten auch noch einige Goldmedaillengewinner des Pariser Zirkusfestival „Cirque de Demain” am Programm mit. Andere Nummern wurden in Rom oder Peking ausgezeichnet. „The winner takes it all” könnte daher das Motto dieses Sterne-Programms lauten, das auf der Welt einzigartig ist und nicht nur als der größte, sondern auch der am häufigsten ausgezeichnete Weihnachtszirkus der Welt  bezeichnet werden kann! Dieses Festival der Goldenen Clowns präsentiert den einzigen echten lebenden Goldenen Clown David Larible, den man auch den Clown der Clowns nennt. David wurde in Monte Carlo mit dem Goldenen Clown ausgezeichnet. David ist ein Clown für alle, für Jung und Alt – ein in dieser Zeit leider  aussterbendes Phänomen. Auch in der Zirkusmanege sieht man in den letzten Jahren immer öfter sogenannte Zielgruppen-Clowns, den alternativen Clown, den intellektuellen Clown, den wirf- und schmeiß mal-Clown und viel zu viele Clowns, die krampfhaft versuchen, lustig zu sein, aber  es nicht sind! David Larible ist noch einer  dieser alten Clowns, die an die unvergesslichen Charlie Revel und Grock erinnern. Letzterer glänzte auch oft hier in Stuttgart. Meister des Lachens, aber auch der Rührung, die auf wundersame Weise für bezaubernde Momente im magischen Zirkel, der Manege heißt, sorgten.

Neben David wurden auch die besonderen Pferdenummern, unter der Leitung von  Fredy Knie jun. und seiner Tochter Géraldine Katharina Knie, schon zweimal mit einem Goldenen Clown ausgezeichnet. Mit dem Schweizer Nationalzirkus der Gebrüder Knie arbeitet der Weltweihnachtscircus Stuttgart bereits seit Jahren auf dem Gebiet der Pferdedressur, in der man seit vielen Generationen an der Weltspitze steht, eng zusammen. Eine Tradition, die nun von Géraldine Katharina Knie und ihrem Mann Maycol Errani fortgesetzt wird, Letzterer gewann übrigens auch gemeinsam mit seinem Bruder einen Golden Clown für ihre Antipoden-Nummer. Neben seiner Präsentation der Pferdenummer und der Lama-Dressur stellte er mit seinem Bruder Guido einen neuen akrobatischen Act vor, der sich durch seine hohe Geschwindigkeit auszeichnet.

Jetzt können Sie die echte Weltspitze genießen, manchmal nostalgisch, manchmal von heute oder auch bereits von morgen, aber sicherlich Männer und Frauen, die mit all ihrer Leidenschaft, Hingabe und Liebe ihr Leben in den Dienst der Manege stellen!

Termine

Cannstatter Wasen, Stuttgart

Do 8. Dezember 19:00 Uhr

Fr 9. Dezember 20:00 Uhr

Sa 10. Dezember 15:00 & 20:00 Uhr

So 11. Dezember 15:00 & 20:00 Uhr

Di 13. Dezember 20:00 Uhr

Mi 14. Dezember 20:00 Uhr

Do 15. Dezember 20:00 Uhr

Fr 16. Dezember 20:00 Uhr

Sa 17. Dezember 15:00 & 20:00 Uhr

So 18. Dezember 15:00 & 20:00 Uhr

Mo 19. Dezember 20:00 Uhr

Di 20. Dezember 20:00 Uhr

Mi 21. Dezember 20:00 Uhr

Do 22. Dezember 15:00 & 20:00 Uhr

Fr 23. Dezember 15:00 & 20:00 Uhr

Sa 24. Dezember 14:00 Uhr

So 25. Dezember 15:00 & 20:00 Uhr

Mo 26. Dezember 11.00, 15:00 & 20:00 Uhr

Di 27. Dezember 11.00, 15:00 & 20:00 Uhr

Mi 28. Dezember 11.00, 15:00 & 20:00 Uhr

Do 29. Januar 11.00, 15:00 & 20:00 Uhr

Fr 30. Januar 11.00, 15:00 & 20:00 Uhr

Sa 31. Januar 15:00 & 19:30 Uhr

So 01. Januar 15:00 & 20:00 Uhr

Mo 02. Januar 11.00, 15:00 & 20:00 Uhr

Di 03. Januar 11.00, 15:00 & 20:00 Uhr

Mi 04. Januar 15:00 & 20:00 Uhr

Do 05. Januar 11.00, 15:00 & 20:00 Uhr

Fr 06. Januar 11.00, 15:00 & 20:00 Uhr

Sa 07. Januar 11.00, 15:00 & 20:00 Uhr

So 08. Januar 15:00 & 20:00 Uhr